Bei 1.3 geklaut: Metadaten im Header

Was

Eines der Tickets gegen die Version 1.3 die im Milestone A1 schon umgesetzt ist, ist die Bereitstellung der Metadaten im HTML <HEAD> Tag der generierten Seiten. Das funktioniert auch schon in 1.2R2

Warum

<meta name….> im Header erleichtern es externen Suchmaschinen die Seiten zu indizieren.

Wie

Dazu ist es notwendig, im entsprechenden Bereich der Datei

…\wise\lib\python\products\wise\wise_html_header.dtml

eine Schleife einzufügen, die die Metadaten ausliest und einträgt.

Natürlich muss der Inhaltsverantwortliche (Contentmanager) immer noch Metadaten eintragen, damit sie auch bereitgestellt werden.

Beispiel:

<html>

<head>

<TITLE><dtml-if site_id><dtml-var site_id>: </dtml-if><dtml-var title></TITLE>

<dtml-in metaDisplaySort mapping>

<dtml-if “mode == ‘r’ or mode == ‘w'”>

<meta name=”&dtml-id;” content=”<dtml-wvar name=”%value” fmt=”%type”>”>

</dtml-if>

</dtml-in>

<LINK HREF=”<dtml-var wiseRootwebUrl>/style_sheet” REL=”StyleSheet” TYPE=”text/css”>

Voila…

Die genaue Reaktion der Suchmaschinen ist im Einzelfall noch zu untersuchen.

This entry was posted in DTML-Stuff, Metadaten. Bookmark the permalink.

One Response to Bei 1.3 geklaut: Metadaten im Header

  1. gordenschollbach says:

    Durch den Einbau der Meta-Schleife in den Header wurde ein Fehler in verschiedenen Produkten des WISE erzeugt. Aufgefallen ist uns das am Container-Produkt – in der Property-Ansicht.
    Beschreibung:
    Das Description-Feld ist plötzlich in zwei Teilfeldern dargestellt und das Bearbeitungs-Tool-Menü befindet sich dazwischen. Im unteren der beiden Teilfelder werden die Daten auch nicht gespeichert.
    Lösung:
    In der Meta-Schleife wird ein Feld “description” auf der page erzeugt. In den betreffenden WISE-Produkten gibt es ebenfalls ein Feld “description”. Scheinbar kommt WISE nicht mit zwei Feldern des gleichen Namens auf einer Page klar. Desshalb habe ich die Meta-Schleife wie folgt abgewandelt:
    Tag-Auf !–Beginn der Schleife zum einfügen der Meta-Daten in den HEAD– Tag-Zu
    Tag-Auf dtml-in metaDisplaySort mapping Tag-Zu
    Tag-Auf dtml-if “mode == ‘r’ or mode == ‘w'” Tag-Zu
    Tag-Auf dtml-if “id != ‘description'” Tag-Zu
    Tag-Auf meta name=”&dtml-id;” content=”Tag-Auf dtml-wvar name=’%value’ fmt=’%type’ Tag-Zu” Tag-Zu
    Tag-Auf dtml-else Tag-Zu
    Tag-Auf meta name=”Beschreibung” content=”Tag-Auf dtml-wvar name=’%value’ fmt=’%type’ Tag-Zu” Tag-Zu
    Tag-Auf /dtml-if Tag-Zu
    Tag-Auf /dtml-if Tag-Zu
    Tag-Auf /dtml-in Tag-Zu
    Tag-Auf !–Ende der Schleife zum einfügen der Meta-Daten in den HEAD– Tag-Zu
    (Hinweis: bei Übernahme des Quellcodes sind die Strings “Tag-Auf”/”Tag-Zu” durch echte Tags zu ersetzen.)

    P.S.: Diese Problematik besteht nicht mehr, sobald der Patch zum HTML-Editor (siehe: http://maassnet.org/blog3/?p=31) eingespielt ist.

Leave a Reply